Vorbereitungsphase

Nach dem die Arbeiten des Architekten abgeschlossen waren, und dieser ein Bauanzeigeverfahren bei der Stadt Witzenhausen eingeleitet hat geht es nun an die Detailplanungen!

– Abruf der Statik des geplanten Hauses bei der Fa. Leonwood, welche für die Gewerke Bodenplatte und Dach essentiell ist

– im Rahmen des Bauanzeigeverfahren muss mit den Stadtwerken Witzenhausen bezüglich des Grundstückanschluss einiges abgestimmt werden. Details und worauf bezüglich Kostenersparnis zu achten ist werden wir später ausführlich erläutern.

– Vermessung des Grundstücks, Einmessung des Hauses und Eintragung einer Nutzungsartengrenze

– Angebote für Grundstückanschluss einholen und vergeben. Wir haben uns für ein Unternehmen aus Eschwege entschieden.

– Art und Ausführung der Bodenplatte wählen, Angebote einholen und vergeben.

– Bodengutachten – diese sind nicht zwingend erforderlich, jedoch kann man mit einem solchen Gutachten gezielter eine Bodenplatte bauen lassen. Bei möglichen späteren Folgeschäden bspw. wegen einer nicht ausreichend stabilen Bodenplatte kann man auf das Gutachten und den Hersteller der Bodenplatte verweisen.

– Anstehende Werksplanung bei der Fa. Leonwood. Bei dieser werden sämtliche Details des Hauses besprochen und festgelegt. Erst danach wird der Bausatz unseres Holzhauses für die Fertigung freigegeben.

– Vorbereitungsarbeiten auf unserem Grundstück.

Nähere Erläuterungen zu den einzelnen Punkten werden noch erfolgen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s