Dachterrasse fertig

Nach langer Zeit mal wieder einen Blog Beitrag.

Seit März gab es wegen der Kandidatur für das Bürgermeisteramt unserer wunderschönen Stadt leider fast gar keine Gelegenheit, etwas weiter im Dachgeschoss zu arbeiten.

Nun aber wollte ich die Dachterrasse unbedingt noch fertig bekommen. Und gestern, im strömenden Regen und kaltem Wind, sind die letzten Reihen von Dielen endlich an ihren Platz gekommen. Die Reihe der innenliegenden Bodendeckelschalung wurde leicht nach oben versetzt. Als Abschluss baute ich aus den Bankirai Dielen noch einen abnehmbaren Deckel für den Ablauf und den Notablauf.

Während ich draußen im strömenden Regen die Dachterrasse fertig stellte, brachte mein Vaterzwei der drei Türzargen an.

Lediglich die zum Bad ist noch nicht soweit.

Das Bad und der Fußboden in der Diele im Dachgeschoss sind die nächsten Projekte. Und dann ist bis auf die endgültige Treppe innen „fast“ fertig.

Aber das erst im neuen Jahr.

Euch allen einen guten Start ins neue Jahr!

Advertisements

Kniestöcke, Innentüren und Dielen Ölen

Der Samstag ist immer der Home improvement Tag.

Auch heute ging es nach dem üblichen Samstagsritualen wie Hausputz und Wocheneinkauf ins Dachgeschoss.

Zunächst wurde das untere Brett des Türrahmen weiter angepasst. Die Fußbodenaufbauplanungen von Leonwood korrelierten da nicht ganz mit den Gegebenheiten vor Ort. Da der Fußbodenaufbau jetzt nicht 8cm, sondern wegen der Abflussrohre mit Laufbelag 20cm hoch ist, mussten wir das untere Brett auf 6cm ablängen und im Rahmen die fehlenden Vorbohrungen bohren.

Nachdem wir die Schnittkanten noch angefast haben, muss es nur noch weiß gestrichen und angebr werden.

Als nächstes bekam der Kniestock in der Kochecke zunächst Auflagen für Regalbretter. Danach haben wir die Kniestöcke​ in der Kochecke, im Büro/Gästezimmer und im Nähzimmer mit OSB Platten und Rigipsplatten verschlossen. Ein paar Rigipsplatten fehlen noch, aber die sind auch morgen noch schnell angebracht.


Die Innentüren wurden nach dem Auspacken noch mal auf Lieferschäden überprüft und dann zwei von dreien schon Mal einseitig mit der Holzschutzlasur bestrichen. 

Die Elektriker haben uns diese Woche leider wegen einer Großbaustelle sitzen lasse. Daher gab es leider keine Fertiginstallation im Dachgeschoss.

Morgen werden die Dielen zwei Mal geölt und auch der Parkettboden erhält eine Finish Schicht.

Für nächste Woche stehen dann die Elektriker wieder auf dem Plan. Zudem Abschleifen und Spachteln der Rigipsplatten sowie diese mit Lehmfarbe streichen. 

Leisten für das Dachgeschoss müssen gekauft und angebracht werden. Und dann können wir damit beginnen endlich die Terrassen anzugehen. Denn sich abends mal auf die Terrasse setzen und den Sonnenuntergang genießen, wollen wir uns auch endlich gönnen können.

Fußboden im Büro und Nähzimmer verlegt

In den letzten zwei Wochen hat sich mal wieder einiges getan. 

Draußen wird es endlich grün und so sieht es endlich auch wie ein Garten aus.

In Büro/Gästezimmer und im Nähzimmer haben wir die Massivholzdielen verlegt. Nun müssen sie noch abgeschliffen und geölt werden. Auch können jetzt Einlegeböden in den Kniestöcken eingebaut und diese dann auch mit OSB Platten und Rigips Platten verschlossen werden. In die jeweiligen Türöffnungen werden wir wohl Holzplatten als Tür einbauen.

Im Hauptraum des Dachgeschoss haben wir am Wochenende Leisten an die Deckenbalken angebracht, auf- und hin und her geräumt, um von der Giebelseite her zunächst Holzfaserplatten zu verlegen. 

Als nächstes kann auch hier der Laufbelag verlegt werden, in diesem Fall Eiche Parkett.

Einzige Schwierigkeit ist, dass wir stets hin und her räumen müssen. Aber das lässt sich jetzt gerade leider nicht ändern. 

Das große Treppengerüst wurde am Samstag ebenfalls schon über die Dachterrasse nach unten abgelassen. Da es nicht mehr benötigt wird, wird es verkauft.

Wenn wir dann mit dem Fußboden im Dachgeschoss und den Kniestöcken fertig sind, können wir auch wieder Material hinaus schaffen und uns dann um das vorerst letzte große Projekt, die Terrassen kümmern. Bad und Diele im Dachgeschoss wollen wir dann gegen Herbst angehen, denn wir möchten mal eine Pause machen und das erreichte auch etwas genießen.

Bis September​ steht ein harter und zehrender Wahlkampf um das Amt des Bürgermeisters an.

Tapete fertig, Terrasse in Vorbereitung

Es ging zumindest letzte Woche wieder gut voran in unserem Dachgeschoss.

Die Tapeten sind an den Dachflächen und der Innenwand angebracht.

Der Lehmputz und der Kalkputz waren schon fertig.

Nun geht es die Tage daran, zunächst im Nähzimmer und im Büro/Gästezimmer Massivholzdielen zu verlegen.

Unschlüssig sind wir uns noch, ob wir es verkleben oder aber verschrauben.

Die Massivholzdielen sind 4.80 Meter lang und liegen sehr gut auf dem Boden. Zwischen die OSB Platten und die Massivholzdielen wird noch eine Schicht Kroll Rollkork für die Trittschalldämmung verlegt.

Wenn die Massivholzdielen dann verlegt sind, wird im großen Raum des Dachgeschosses​ Eichen Parkett verlegt, schwimmend.  

Des weiteren haben wir im Erdgeschoß an den großen Fensterflächen Plissee’s bzw Verdunklungsrollos anbringen lassen.

Dir Fundamentsteine und die Drehfüße für die Terrassen wurden schon geliefert. Die Fundamentsteine für die Veranda haben wir schon mal hin gelegt. Die müssen zwar noch auf die richtige Höhe gebracht und leicht abschüssig in Richtung Garten ausgerichtet werden, aber der Anfang sieht schon mal sehr gut aus.

Die Bangkirai Unterkonstruktion und die Bangkirai Dielen werden hoffentlich bald angeliefert, damit wir endlich bald mal auch das gute Wetter auf der Terrasse nutzen können.

Jeden Abend könnten wir dann auf der Terrasse zu Abend essen und in den Sonnenuntergang schauen.

Und dabei könnten wir auch auf unsere Wiese schauen, die tatsächlich langsam immer grüner wird. 😀

Anfang Juni wird ein Richtmeister zu uns kommen und das Haus erneut ablassen.

Es wird langsam Zeit dafür. Die Heizperiode ist rum und man sieht deutlich die Fugen im Holz.

So viel für heute