Tag 327-334 / Day 327-334

Wir nähern uns dem 10.02.2017… dem Jahrestag der Anlieferung des Rohbausatzes durch Leonwood.

Aber erst einmal zurück ins Hier und Jetzt.

Was haben wir die letzten Tage begutachtet, gerätselt, telefoniert, gelesen und gefachsimpelt. An dieser Stelle mal vorab ein großes Dankeschön bis hierher an Fa. Leonwood und auch an die Fa. Proclima, welche die Intello Folie herstellen. 

Alle grübeln und machen sich Gedanken, an was es liegen könnte.

So richtig zu einem eindeutigem Ergebnis sind wir noch nicht gekommen.

Wir werden zeitnah, solange es noch kühl draußen ist, einen Blower-Door Test machen lassen.

Es kann ja sein, dass wir beim Aufbau der Dachflächen etwas falsch gemacht oder übersehen haben. Glauben wir zwar nicht, aber möglich ist es.

Der Aufbau der Dachschrägen war ja vorab von unserem Bauleiter durch gerechnet worden, und auch die Techniker bei Leonwood und Proclima sehen in den Aufbau, wie wir ihn gemacht haben, theoretisch keine Fehler.

Wir hoffen mit dem Blower-Door Test (BIST) endlich zu erfahren an was es liegen könnte.

Oder ist es tatsächlich, wie die meisten bisher annehmen, Wärme/ Luftfeuchte die im Dachstuhl nach oben gestiegen ist und sich dann an den kälteren Fensterscheiben oder im Firstbereich als Wasser niederschlug?

Noch wissen wie es nicht.

Der befürchtete Komplettrückbau der Innenseiten der Dachschrägen ist erst mal aufgeschoben. Warten wir dem BDT ab.

In den letzten zwei Wochen hatten wir auch bauinteressierte Paare hier, die sich unser Haus ansehen wollten und an unseren Erfahrungen den Bau unseres Hauses betreffend, interessiert waren.
Es waren jeweils schöne und konstruktive Gespräche und immer sehr positiv.

So etwas hätten wir uns in der Planungsphase auch gewünscht: 

Leute die uns von ihrem Bau nicht in Prosaerzählungen einen vormachen, sondern die auch ihre Probleme mit Gewerken etc darstellen. Wirkliche Erfahrungsberichte mit Höhen und Tiefen.

Wir hoffen allen bauinteressierten Leuten hier mit unserem Blog helfen zu können, zumindest eine Ahnung davon zu bekommen, was es heißt ein solches Haus zu bauen.

Es ist ein Lebensprojekt, in dem all unser Herzblut steckt!

Diese spannende und anstrengende Phase des Rohbauaufbau, der Innenausbau, die Gewerke planen und koordinieren. 

Eigene Fehler, Fehler von Gewerken. So vielfältig und weitgefächert ist der Bau eines Hauses. Es macht einfach Spaß. Und wir würden es wieder tun!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s