Tag 110-115 / Day 110-115

Was für eine Woche. Gute Fortschritte aber auch unerfreuliche Dinge, die Zeit und Nerven kosten.

Am Dienstag war mal wieder ordentlich Aktivität auf der Baustelle.
Die Heizungsinstallateure waren früh gekommen, denn sie hatten zum zweierlei zu tun.
Zum einen musste die Heizung endgültig verkabelt und in Betreib genommen werden.
Zum anderen mussten sie die Duschplatte inklusive des dafür vorgesehenen Abschlusses anbringen.
Da aber auch ein Mitarbeiter der Fa. Remko genug zu tun hatte, sowohl die Außeneinheit sie auch die Steuereinheit der Heizung einzurichten und anzuschließen ging das alles recht gut nebeneinander her.

Letztendlich wurden alle Systeme entlüftet, mit den entsprechenden Flüssigkeiten befüllt, der Außenfühler angebracht und die Heizung in Betreib genommen.

image

image

Man kann also festhalten: Sie läuft!!!

Und im Probebetrieb unter nahezu Volllast war sie entgegen vieler Meinungen in diversen Foren echt nicht laut.

Als dann die Duschplatte fertig war, konnten wir dort im Bad OSB Platten aufbringen. Einen Abend später sollten dann die Estrichplatten ebenfalls im Bad auf den Fußboden kommen.

image

image

image

image

Das Zuschneiden ist eine habt schön staubige Angelegenheit, also wer es vor hat, draußen zurecht schneiden. Ein ewiges ausmessen hin und her. Miteinander verkleben und und und. Am Ende war es geschafft. Leider auch mein Rücken.

Am Freitag strichen meine Frau und meine Mutter weiter UV Schutzlasur im Wohnzimmer auf, da noch einige nicht lasierte stellen zwischenzeitlich gefunden wurden.

Auf dem Dachboden ging es ebenfalls die Tage weiter. Mein Vater brachte Dampfsperrfolie auf und ich habe weitergemacht Innenwände mit OSB Platten zu verkleiden.

image

image

Insgesamt eine intensive Woche die auch durchaus mal Schmerzen bereitete und Nerven blank liegen ließ.

Am Samstagvormittag war es Zeit, ein zusätzliches Fenster m Dachgeschoss in der Diele einzubauen. Es war uns dich etwas dunkel in der oberen Diele. Und bevor es regnen sollte, wollten wir das Fenster eingebaut haben.
Hat auch wunderbar und recht schnell funktioniert. Danach kamen im Bad der Kinder noch OSB Platten auf den Boden. Dann war Schluss für diese Woche.

image

Werbeanzeigen

Tag 104-109 / Day 104-109

Die Beiträge in den letzten zwei Wochen waren etwas rar, aber neben der Arbeit am Haus ist im Moment auch viel zu organisieren sowohl beruflich als auch für die Baustelle.

Daher bitten wir das zu entschuldigen.

Den Beitrag würde ich mal unter dem Motto“Luft zum Atmen“laufen lassen.

Am Samstag morgen als nur „ruhige Arbeiten“ gemacht werden konnten da mein Vater von der Nachtschicht kam, habe ich etwas mehr als 2 Meter der Hecke vor der Luftwärmepumpe Weg gerissen \ geschnitten und die Wurzeln ausgegraben. Am morgigen Dienstag soll die Luftwärmepumpe durch einen Elektriker der liefernden Firma angeschlossen und im Anschluss daran durch einen Mitarbeiter der Firma Remko selbst eingerichtet und in Betreib genommen werden.
Dafür muss vor der Luftwärmepumpe ein freier Bereich von mindestens 150cm sein.
Nun hat sie Luftwärmepumpe genug Platz!

image

Im Erdgeschoss gingen noch Ausbesserungsarbeiten voran. Das Bad der Kinder wurde noch mal leicht angeschliffen und wird nochmals mit der UV Schutz Farbe gestrichen. Das gleiche gab es letzte Woche schon im Schlafzimmer.

Zwischendurch ging es im Dachgeschoss weiter. Letztes Dämmmaterial würde zwischen die Dachsparren eingebracht und nun kann endlich überall die Dampfsperrfolie angebracht werden.

image

Guten wurde damit begonnen, die schon aufgebauten Innenwände zunächst mit OSB Platten zu verkleiden.
Da nun über der Diele im Dachgeschoss noch ein Fenster hinein soll, wie es schon im Bad installiert ist, muss die Innenwände nun doch bis hoch zur Firstpfette geschlossen werden.

Aber nun ja, das hat mich etwas Zeit.
Erst mal die Dampfsperrfolie aufbringen.

Für morgen steht dann auch an, die WEDI Platte im Elternbad durch die Sanitärinstallateure aufbringen und anschließen zu lassen.
Danach kann dort endlich der weitere Fußbodenaufbau erfolgen.
Gleiches gilt für das Bad der Kinder, dort kommt statt dessen Ende Badewanne hinein.

Wir hoffen dies bis Ende der Woche erledigt zu haben, damit an nächste Woche die Bäder gefliest werden können.

Ein Verputzer für das Wohnzimmer ist nun auch gefunden. Die Bäder hingegen werfen erst nach den Fliesenarbeiten verputzt.

Ach ja und die Entscheidung für den endgültigen Laufbelag steht noch aus.

Tag 96-103 / Day 96-103

Schon wieder eine ganze Woche vergangen. Es hat sich aber auch einiges getan.

Das Abflussrohr, welches in einem der Zimmer hinab geht wurde am Samstag verkleidet.

image

Nun können auch hier letzte Spachtel – und Schleifarbeiten durchgeführt werden.

Zudem wurden vom Bidet im Elternbad die Anschlüsse noch mal leicht verändert und somit musste auch die Vorwandinstallation leicht verändert werden.

Alle Blendrahmen wurden im Erdgeschoss nun angebracht, so dass diese auch nicht mehr im Weg sind.

image

image

Die WEDI Platte und die Badewanne für das Bad der Kinder sind bestellt und sobald die geliefert werden und deren endgültige Position auf dem Boden eingezeichnet sind, kann der weitere Fußbodenaufbau in den beiden Bädern erfolgen, damit die Fliesenleger Ende der Woche ggf beginnen können.

Seit heute wird endlich der Giebel zur Dachterrasse hin verschalt.
Hier einige Bilder vom Vormittag!

image

image

image

image

Das Verschalen s Giebel und der Innenseite der Dachterrasse gehen im Moment vor dem Kniestock, welcher von der Witterung geschützt liegt.

Das große Thema dieser Woche war jedoch die Außeneinheit der Luftwärmepumpe.
Diese wurde auf das kurzfristig erbaute Fundament gestellt, ausgerichtet und kann nächste Woche in Betrieb genommen werden.
Die erforderlichen Kabel dafür sind schon vom Hauswirtschaftsraum zur Außeneinheit gezogen worden und sollen diese Woche durch unsere Elektriker angeschlossen und geerdet werden.

image

Tag 92-95 / Day 92-95

Am Donnerstag waren die Installateure nur kurz da, da sie zu einem Notfall gerufen wurden.
Von unserer Seite aus wurde trotzdem fleißig weiter abgeschliffen und Blendbretter angestrichen.

Am Freitag und Samstag das gleiche Bild.
Die letzte fehlende Vorwandinstallation wurde am Freitag begonnen und am Samstag fertig gestellt. Es war dabei etwas Kopfarbeit gefragt, da dass Setzungsmaß mit Bedacht werden musste.
Aber letztlich ist auch diese Vorwandinstallation fertig zum Verputzen!

image

image

Aber bevor wir immer nur schreiben, dass die Blendrahmen angestrichen werden, trocknen müssen und wieder angestrichen werden hier mal der Beweis, dass es sie auch gibt.
Sie machen die Fenster von innen nun auch sehr schön!!!

image

image

image

image

image

Einige Blendrahmen fehlen noch, bzw benötigen noch einen weiteren Anstrich.
Heute geht das muntere Abschleifen und grundieren der Innenwände weiter.

Zusätzlich werden wir dir Tage mal wieder im Dachgeschoss arbeiten, um die Folie und OSB Platten dort endlich drauf zu bringen.
Zudem wird ab Dienstag der Giebel auf der Dachterrasse verschalt, ebenso die Dachterrasse selbst. Und auch der noch offene Kniestock wird verschlossen.

Da wir im Moment nicht die Zeit dazu haben und es notwendig ist, den Giebel zu verschließen, haben wir diese Tätigkeiten vergeben.

Für die Verteilung der Erde im Garten bräuchten wir auch noch jemanden mit einem mittelgroßen Bagger und viel Enthusiasmus! ; )

Tag 90-91 / Day 90-91

So… nach dem im Hauswirtschaftsraum Ja soweit alles bereit war, wurde am Dienstag alles mögliche für unsere Heizungsanlage angeliefert.

image

image

Ganz schön viel.

Aber ist ja auch mit der Luftwärmepumpe und dem wasserführenden Kamin einiges was untergebracht werden muss.

Am Dienstag und Mittwoch wurden zumindest die Bäder verspachtelt und angeschliffen.

image

image

Und am gestrigen Mittwoch kamen dir Installateure, um die Heizungstechnik zu installieren.
Etwas nervig war es, spontan noch ein Fundament dafür bauen zu müssen. Denn schon lange haben wir angefragt, ob die Außeneinheit an die Wand des Abstellraum kommt, oder auf den Boden. Da hätte damals der Bodenplatten Bauer auch das mit machen können.
Nun musste es ad hoc gemacht werden.
Da mein Vater aus der Nachtschicht kam und wir damit nun nicht gerechnet hatten und eigentlich die letzte Vorwandinstallation bauen wollte, war der dementsprechend hmm neben wir es bedient.

Also bastelte der nach der Nachtschicht eine Konstruktion für das Fundament, kaufte Zement und plante die das Fundament.

Danach wurde dann der Zement angerührt und Viola fertig war es. Nach ein paar Stunden.

Die Installateure waren derweil beschäftigt alles in den Hauswirtschaftsraum zu bringen, auf zu bauen und anzuschließen!

image

Ganz schön wuchtig. Links die Heizungseinheit inkl Bedienmodul und rechts die Brauchwasser Einheit, welche durch den wasserführenden Kamin gespeist wird!

Heute geht es dann munter weiter! Hoffentlich auch im Elternbad