Tag 88-89 / Day 88-89

Samstag und Sonntag verbrachten wir zunächst damit zu planen, wie wir die Vorwandinstallationen am besten gestalten.

Des Weiteren wurde der Hauswirtschaftsraum erneut gestrichen und somit für die Fliesenleger fertig vorbereitet.

image

Die Vorwandinstallationen haben etwas Zeit beansprucht wegen der genauen Ausschnitte, aber letztlich kamen wir auch damit gut voran.

image

Vorwandinstallationen für Waschbecken und Toilette im Bad der Kinder.

image

Vorwandinstallationen vom Bidet und der Toilette im Elternbad. Für das Waschbecken und die ins Dachgeschoss führenden Frischwasser – und das Abwasserrohre müssen wir uns nochmal Gedanken machen.

Aber auch das werden wir noch schaffen, jetzt so kurz vor Schluss!

Und heute kamen dann rennt früh die Fliesenleger, um die Fliesen im Hauswirtschaftsraum zu verlegen.

Sieht sehr gut aus wie wir finden.

image

Man kann sagen, dass der Hauswirtschaftsraum FERTIG ist!
Fertig, man kann es kaum glauben. Wände und Fußboden: FERTIG!

Weiter so. Die beiden Bäder und die Diele werden auch noch gefliest, allerdings sind wir uns da bzgl der Fliesen noch nicht einig geworden. Aber das wird die Tage geklärt werden!

Advertisements

Tag 82-87/ Day 82-87

So nach genau einer Woche mal wieder ein neuer Beitrag. Man nimmt es sich am Abend vor und kommt dann doch zu nichts.

Viel zu tun und zu planen. Nebenbei d in e anfallende Arbeit im Büro meistern.
Aber im Moment ist hauptsächlich meine Frau auf der Baustelle zusammen mit meinen Eltern, die ja ihr Haus neben unserer Baustelle haben! Die stemmen derzeit die meiste Arbeit!

Dafür ein riesengroßes Lob und Dankeschön!

Was hat sich in der Woche getan. Optisch im Haus sind bid auf wenige Wände und die Bäder alle Räume verspachtelt und angeschliffen.
Der Hauswirtschaftsraum hatte ja noch Rigipsplatten an die Wände bekommen. Auch diese wurden verspachtelt und abgeschliffen. Der Boden im Hauswirtschaftsraum bekam eine Grundierung damit der Fliesenleger dort seine Arbeit nächsten Montag aufnehmen kann. Den spätestens Mittwoch wollen die Sanitärinstallateure wieder ins Haus, um die Heizungstechnik einzubauen.

image

image

image

Im Hauswirtschaftsraum werden wir die Wände schlicht weiß streichen, wie hier zu sehen ist.

Zwischendurch abends habe ich die bereits aufgestellten Innenwände mit Trennwandplatten bestückt, so dass in der nächsten Phase die OSB Platten dort angebracht werden können.

Da auch mal wieder Rasen gemäht werden musste, haben wir angefangen die diversen und mittlerweile sehr harten Erdhügel etwas abzutragen, um dir dort noch vorhandenen Spurrinnen auszubessern.

Die bereits in vielen Beiträgen erwähnten Blendrahmen kamen die trage nach und nach auch von außen dran. Sieht super aus!

image

image

image

image

Die Heizkörper hängen soweit alle, nahezu alle Steckdosen und Schalter und auch viele Baulampen hängen, so dass wir es abends auch mal etwas heller im Haus haben.

Es hat sich also einiges getan in der letzten Woche!
Morgen gehen wir in die Bäder und beginnen mit den Vorwandinstallationen und der Hauswirtschaftsraum bekommt einen zweiten Anstrich!

Tag 79-81 / Day 79-81

Mensch, schon wieder drei Tage rum.
Arbeiten, abends Baustelle und noch Blog schreiben nimmt Zeit.

So also endlich das Update der letzten drei Tage, die organisatorisch ganz schön rein gehauen.

Dienstag kamen sowohl die Sanitärinstallateure, als auch die Elektroinstallaterure.
Die Elektroinstallaterure haben sich sogleich an die Installation der Steckdosen und Schalter der Innenwände gemacht.
Die Sanitärinstallateure haben zunächst die angelieferten Heizkörper kontrolliert, da diese ja leider nicht wirklich ordnungsgemäß verpackt und versendet wurden.

Danach wurden die Heizkörper sortiert und auf Beschädigungen getestet und dann natürlich nach und nach angeschlossen.

image

image

image

image

image

Des weiteren wurden natürlich auch weiter Blendrahmen angestrichen und endlich auch mal angebracht!

image

image

Die Sanitärinstallateure meinten dann am Dienstag auch, dass sie bald die Heizungsanlage bzw die Heizungstechnik im Hauswirtschaftsraum installieren wollen.
Das heißt für uns, einen Fliesenleger organisieren der diesen Raum schon mal fliest.
Heißt aber auch für uns. Fliesen aussuchen und kaufen.
Entkopplungsmatten kommen dann auf die OSB Platten und darauf wird dann gefliest. Aber der Fliesenleger macht das schon. Der hat es schließlich gelernt.

Mittwoch Abend war wieder nicht an arbeiten zu denken denn da kam der Zimmermann vorbei, um das Haus anzusehen und um uns ein Angebot für Innentüren und die Treppe zu erstellen.
Mal sehen, was da rum kommt.

Gestern kamen noch Rigipsplatten im Hauswirtschaftsraum an die Wände und eine Schicht 12,5mm OSB Platten auf den Boden, um den Versatz in die Küche zu den irgendwann kommenden Massivholzdielen gering zu halten.

Da half die Schwägerin beim verschrauben während die OSB Platten zurecht gesägt und verlegt wurden.

Natürlich wurden die Tage über auch die Rigipsplatten verspachtelt. Muss ja langsam vorwärts gehen.

Tag 78 / Day 78

Am Pfingstmontag ging das Arbeiten weiter. Aber erst um 10 Uhr ging es los.
Weiter ging es zunächst mit dem restlichen Rigipsplatten im Wohnzimmer bzw mit den Feuerschutz Rigipsplatten.
Diese sollten ja im Bereich des Schornstein angebracht werden.

image

Was noch fehlt, sind die Rigipsplatten auf der andere Seite des Schornstein im Hauswirtschaftsraum.

Ansonsten wurden die restlichen fehlenden Stellen der Türrahmen mit Rigipsplatten bekleidet und im Anschluss die verschrauben Schrauben kontrolliert, um sie ggf nachzuziehen.

Zudem wurde die Bautreppe zum Dachgeschoss wieder angebracht.

image

Auch die Blendrahmen, welche jeweils stets 24 Stunden trocknen sollen und der Türrahmen zur Dachterrasse wurden erneut angestrichen.

Nach den Arbeiten wurde das Erdgeschoss aufgeräumt und die Rigipsreste entsorgt.

Danach wurden noch drei Innenwände auf dem Dachgeschoss mit Trennwandplatten gedämmt .

Insgesamt also ein recht guter Arbeitstag auf der Baustelle.

image

image

image

image

Es ist schön zu sehen, dass wir schon echt weit gekommen sind.
Ab morgen werden die Sanitärinstallateure wieder auf die Baustelle kommen. Sie werden die gelieferten Heizkörper kontrollieren und deren Montage vorbereiten.

Der Hersteller hat die Heizkörper leider ungenügend verpackt, so dass es zu leichten Transportschäden kam. Die Sanitärinstallateure sollen das also kontrollieren. Natürlich wurde der Mangel der Lieferung gleich dem von uns beauftragten Unternehmen mitgeteilt und alles fotografisch dokumentiert.
Wird werden sehen, wie sich der Hersteller dazu äußert.

In den nächsten Tagen können wir dann damit beginnen, die Fugen der Rigipswände zu verspachteln,abzuschleifen und zu grundieren. Dann können die endgültigen Tapeten und Putze gekauft auf aufgebracht werden.
Als letztes kommen dann die Blendbretter an den obersten Teil der Innenwände, welche die Setzungsfuge verdecken werden.

Auch zu dem endgültigen Laufbelägen haben wir uns schon die letzten Tage den Kopf zerbrochen.
Bis auf die Bäder und den Hauswirtschaftsraum werden alle Räume Massivholzdielen erhalten. Geklammert. In Eiche rustikal.

Bäder und Hauswirtschaftsraum werden wohl doch Fliesen als Laufbelag erhalten. Aus verschiedenen Gründen.

Sehen wir mal, was diese kurze Woche bringen wird.

Tag 75-77 /Day 75-77

In den vergangenen drei Tagen wurden nahezu alle Zimmer im Erdgeschoss mit Rigipsplatten bekleidet. Bid auf wenige fehlende Stücke an Türrahmen und drei Wände im Wohnzimmer, sind alle Wände soweit fertig.

Das heißt, dass die Elektroinstallaterure die Tage sich daran machen können, die mich fehlenden Steckdosen und Schalter anzuschließen.

Am Dienstag rücken dann auch wieder die Sanitärinstallateure an, um die am Freitag gelieferte Heizkörper zu montieren. In wie weit dann auch schon die Außenanlage und die Steuereinheit der Luftwärmepumpe geliefert und angeschlossen werden, wird sich zeigen.

Zudem wurde die letzten Tage weiter fleißig grundiert und lasiert, damit die Blendrahmen auch bald innen und außen an den Fenstern und Türen angebracht werden können.

Am heutigen Samstag ist aufgrund von anderen Terminen die Baustelle zu, jedoch haben wir heute für die Wand im Wohnzimmer feuerbeständige OSB Platten gekauft. Diese wollte der Schornsteinfeger nach Rücksprache haben.

Mal sehen was die nächste Woche bringt. Mit den Heizkörpern wird sich zumindest sichtbar wieder etwas tun.

Tag 73-74 / Day 73-74

Die letzten zwei Tage haben uns wieder ein gutes Stück voran gebracht.
Auch der Hauswirtschaftsraum und der Abstellraum unter dem Carport haben nun endlich einen begehbaren Fußboden. Im Abstellraum wurde lediglich Rauspund auf einer kleinen Lattung und ein wenig Korkschüttung aufgebracht, während der Hauswirtschaftsraum den Grundaufbau von Rauspund und OSB Platten erhalten hat.

Unterdessen wurden weiter die Blendbretter angeschliffen und angestrichen.

Ab morgen ist nach Wochen des Urlaubs und des Arbeiten auf der Baustelle der Arbeitsalltag im Büro wieder angesagt.
Aber das wichtigste, das Fertigstellen der Fußböden, ist geschafft, denn das hat viel Zeit gekostet.
Ab jetzt geht es weiter an die Innenwände, zumeist dann am Wochenende und nach Feierabend. Aber Ripsplatten lassen sich ja zum Glück gut und schnell verarbeiten.

Die Diele, die Bäder im Erdgeschoss und ein Kinderzimmer sind schon soweit fertig, dass dort die Fugen ausgespachtelt und angeschliffen werden können.
Bid zum Ende der Woche wollen wir das Erdgeschoss soweit fertig haben dass in der folgenden Woche die Sanitär- und Elektroinstallaterure ihre Arbeit wieder aufnehmen können.

Einen großen Dank an alle, die uns bitte hier her geholfen haben!
Das wir im Erdgeschoss schon so weit sind verdanken wir der tatkräftigen Mithilfe von Verwandten und Freunden!
Auch das wir im Dachgeschoss derart weit sind verdanken wir euer Mithilfe.

Klar ist noch viel zu tun und eine hundertprozentige Fertigstellung liegt noch in weiter Ferne, aber wir sind unserem persönlichen Ziel, Anfang August das Erdgeschoss beziehen zu können, sehr nah.

image

image

image

Wir freuen uns auch, bisher so vielen Bauinteressierten Leuten mit unserem Blog und auch in persönlichen Mails Hilfestellungen und Anregungen geben zu können.
Wir freuen uns auch in Zukunft auf einen interessanten Austausch mit euch!

Tag 71-72 / Day 71-72

Vatertag war ja Baustellentag.
Und so waren natürlich auch Freitag und Samstag nicht frei von Arbeit.

Am Freitag Morgen kam gleich früh morgens die Lieferung von King Kork. Also hieß es: Säcke zählen, rein tragen und im Ankleidezimmer und in der Diele im Erdgeschoss verteilen.

Danach endlich Rauspund drauf, damit das Gestolper über die Balken endlich ein Ende hat.

image

image

image

Dafür musste natürlich die Baustellentreppe erst mal weichen, aber dafür kann man das Haus nun endlich ganz normal betreten.

Während wir also Kork schleppten, verteilten und in zwei Zimmern den Fußboden verschlossen, waren dir Elektroinstallateure damit beschäftigt, an den Außenwänden die Steckdosen und Schalter zu verdrahten. Zudem wurde der Netzwerkschrank fertig verkabelt und auch der Abstellraum unter dem Carport bekam seine endgültigen Schalter und Steckdosen an den Außenwänden.

Während die Elektroinstallateure dann ins Wochenende fuhren, lasierte meine Frau weiter die Blendrahmen der Fenster und meine Mutter verlegte Bitumenbahnen im Abstellraum.

image

Der Samstag fing etwas lockerer an. Ein weiteres Beratungsgespräch bei einem Lieferanten für Massivholzdielen in Göttingen.
Wir sind auf das Angebot gespannt.

Weitere Angebote sind auch schon eingetroffen. Dann geht das große Vergleichen und auswählen wieder los.

Danach bekamen das Ankleidezimmer und die Diele im Erdgeschoss noch OSB Platten. So langsam wird es was!

Fehlt letztlich nur noch der Hauswirtschaftsraum. Und das wird Montag ein Gestückel mit Rauspund und OSB Platten bei den vielen Rohren, Kabeln usw.

image

image

Montag und Dienstag verbleiben noch für die Fertigstellung des Fußboden. Zumindest so, das man überall drauf laufen kann.
Dann ruft die Arbeit wieder!

Zum Abschluss des Tages, während das Grillgut schon auf den Gasgrill bruzzelte, brave ich noch einige Rigipsplatten in der Diele im Erdgeschoss an die Wände.

So langsam müssen wir uns echt Gedanken machen, wie wir in den Zimmern die Setzungsfugen verblenden.
Ideen sind schon da, nur bedarf nahezu jedes Zimmer einer individuellen Lösung.

Tage 69-70 / Day 69-70

Am Mittwoch baute der Elektroinstallateur den Sicherungsschrank in der Diele des Dachgeschoss ein und legte alle vorher vorbereiteten Leitungen auf.

image

Jetzt kommt er erst wieder auf der Baustelle vorbei, wenn wir die Innenwände soweit mit Rigipsplatten fertig haben.

Zunächst aber wurde gestern endlich wieder Rauspund angeliefert, den wir ordentlich auf Europaletten in der Nähe der DIY Werkbank gelagert haben.
Dann haben wir das Kinderzimmer mit Rauspund fertig verschalt und dann noch das Schlafzimmer in einem Rutsch dich gezogen. Dort war ja bereits Kork auf dem Boden verteilt worden.

image

image

Am Vatertag haben wir das Zimmer Kind 1 fertig angestrichen, den äußeren Rahmen des Dachterrassen Tür, sowie einige Blendrahmen für die Fenster im Erdgeschoss. Diese wurden vorher natürlich grundiert.

Des weiteren wurden die Zimmer die gestern mit Rauspund fertig gestellt worden sind auch gleich mit OSB Platten belegt, sodass sie nur noch nach verschraubt werden müssen.

image

image

image

Ein wenig aufräumen musste auch mal wieder sein.

Hoffentlich kommt morgen der restliche Kork, sodass wir endlich auch die letzten drei Zimmer mit Korkgranulat dämmen und diese dann noch mit Rauspund verschalen können.

Beim Fußbodenaufbau werden wir wohl noch einen Zwischenschritt einbauen.
Anstatt 27 mm Massivholzdielen werden wir wohl erst noch eine 7 mm Holzfaser Trittschalldämmplatte schwimmend verlegen, um darauf dann 20 mm Massivholzdielen aufzubringen.
Wir machen das nicht wegen den Trittschall, sondern vielmehr der Kosten wegen.

Der Preisunterschied von 27 mm Massivholzdielen zu 20 mm Massivholzdielen ist schon enorm. Da tun die 500,00€ mehr für die Holzfaser Trittschalldämmplatten nicht weh. Zudem gleichen diese noch kleine Unebenheiten der OSB Platten aus

Im Moment steht unser Fokus auf schönen Eiche Rustikal Massivholzdielen, welche wir dann im Erdgeschoss bis auf die Bäder, den Hauswirtschaftsraum und die Diele im Erdgeschoss verlegen wollen.
In den genannten Räumen, soll es bei Hydrokork bleiben.

Tag 67-68 / Day 67-68

Schon wieder zwei Tage rum. Mensch wie die Zeit rennt.
Gestern Morgen für den Elektroinstallateur die Innenwand der Diele im Dachgeschoss noch eben mit einer Rigipsplatte verschlossen, damit dort die Strom Unterverteilung wunderbar werden kann.

Zunächst aber hieß es für ihn, den Abstellraum zu verkabeln, Löcher für drei Leuchten, einen Schalter und zwei Steckdosen zu bohren.

Danach alles im Verteilerschrank auflegen et Viola!
Steckdosen unter dem Carport!
Endlich keine Kabeltrommeln mehr aus dem Haus nach draußen legen.

Wir verschlossen unterdessen im Elternbad die letzten Zentimeter bis zur Zwischendecke mit OSB Platten und Trennwandplatten, brachten Rigipsplatten in die Bäder im Erdgeschoss.
Das Zimmer Kind 1 wurde noch mal abgeschliffen, da beim lasieren der Wände leider ein paar Schmutzflecken an den Wänden übersehen wurden. Das dauert leider echt lange und wurde auch heute noch weiter gemacht.

Giebelschalungsbretter wurden unter dem Carport ausgebreitet, leicht angeschliffen und grundiert, denn die Giebelwand bei der Dachterrasse soll möglichst bald verschlossen werden.

Wir Bauherren mussten uns mal die Zeit nehmen, um uns bezüglich dem endgültigen Laufbelag beraten zu lassen.

In ein Holzhaus Laminat oder so zu verlegen, käme uns nicht in den Sinn.

In den Schlafräumen, dem kleinen Flur, den Ankleidezimmer sowie im Wohnzimmer und in der Küche möchten wir Massivholzdielen verlegen.
Aufgrund der Aufbauhöhe von insgesamt 25 Zentimetern brauchen wir diese in stolzen 27 mm Stärke.
Im Fokus sind hier Eiche rustikal, Pitch Pine, sibirische Lärche und Douglasie.

Für die Bäder, die Diele und den Hauswirtschaftsraum haben wir uns auf Hydrokork verständigt, welcher eine tolle, auf Holz basierende Alternative zu fußkalten Fliesen darstellt.
Sehr robust, absolut wasserbeständig und in nahezu allen Stilen verfügbar.

Angebote für Massivholzdielen wollen wir jetzt einholen.

Zudem hatten wir uns noch über verschiedene Verputz Arten informiert.

Am heutigen Tag ging es wie gesagt im Kinderzimmer mit Schleifen, im Bad der Kinder mit Trennwandplatten und OSB Platten weiter bevor wir dann beginnen konnten, Rigipsplatten in den Bädern anzubringen.

image

image

image

Und dabei passierte dann ein kleines Missgeschick Missgeschick und dann hieß es ganz kurz: Wasser Marsch

Zum Glück gleich Wasser abgestellt, die Wand wieder an der Stelle geöffnet.

Unser Sanitärtechniker kam schnell vorbei, reparierte die Leitung. Wand wieder zu. Weiter im Text.

Zwischendurch noch eben Rigipsschrauben geholt und dann wieder auf in die Bäder.

image

image

Morgen kommt neuer Rauspund, dann werden das Schlafzimmer und das letzte Kinderzimmer fertig verschalt.
Hoffentlich kommt am Freitag das restliche Kork, denn der Feiertag dazwischen kann es und etwas vermiesen, dann können wir bis Anfang nächster Woche alle Fußböden geschlossen haben. Das wäre das Ziel, da dann mein Urlaub endet.

OSB Platten sind als zweite Schicht deutlich schneller verlegt als der Rauspund.

Dann kann es nach Feierabend auch mit Rigipsplatten weitergehen. Denn diese sind ja auch relativ schnell an den Wänden verschraubt.

Der Schornsteinfeger war heute auch mal wieder da.
Mit der Wand und dem Schornstein ist er sehr zufrieden. Diese wird dann mir Fermacellplatten zu gemacht und die Wand mit Kalk- oder Lehmputz verputzt.

Es geht immer munter weiter.

Tag 65-66 / Day 65-66

Freitag waren die Elektroinstallateure damit beschäftigt die Küche und den Hauswirtschaftsraum anzuschließen und schon mal mit provisorischen Steckdosen zu versehen.
Unterdessen haben wir weiter die mit Kork versehenen Räume so weit mit Rauspund verschalt, bis uns dieser dann schließlich erst einmal aufging.

Was noch benötigt wird am Rauspund haben wir dann berechnet und die neue Lieferung kommt am Mittwoch. Daher war dann Zeit erst mal ein wenig hin und her zu räumen. Denn Ordnung sollte schon sein. So haben wir eines umgelagert und uns so neuen Platz verschafft.

Am Samstag hieß es dann, da kein Rauspund zum Verlegen mehr da war, ran an die OSB Platten.

Kind 1, der halbe Flur bis zum Wohnzimmer, das Wohnzimmer selbst und die Küche wurden somit schon mal mit OSB Platten verschalt.
Sieht ganz gut aus und das Gefühl beim Laufen und die Laufruhe sind toll.

Nun hoffen wir, dass auch die zweite Lieferung Korkgranulat noch diese Woche, trotz des anstehenden Feiertags in der Woche.

Damit wir zügig alle Zimmer zu bekommen mit Rauspund und OSB Platten.

In der Diele des Dachgeschosses linksseitig noch schnell eine Wand mit Trennwandplatten, OSB Platte und Rigipsplatte beplankt, damit die Elektroinstallateure morgen zum Start der Woche die Unterverteilung für das Dachgeschoss einbauen und auflegen können. Wäre schön, denn dann hätten wir in Dachgeschoss Strom, ohne ständig dies Kabeltrommel durch das ganze Haus legen zu müssen.

Ein paar Tage frei bleiben noch, dann sind zum normalen Arbeitsbeginn hoffentlich dir Fußböden zu.

Dann können wir uns Gedanken zum weiteren Aufbau der Fußböden im Hauswirtschaftsraum und den beiden Bädern kümmern, sowie zu den Lösungen die Innenwände mir mit rutschenden Brettern zu versehen. Nicht sehr einfach, da fast jede Wand da Individuell ist. Aber ein paar Ideen haben wir da schon im Kopf.

Dann wird es ja auch langsam ernst und die Innenwände im Erdgeschoss bekommen Rigipsplatten oder was auch immer wir möchten.

image

image

image

image