Tag 64 / Day 64

Was für ein guter Arbeitstag. Nicht nur, dass wir heute mal nicht im Dachgeschoss waren und das Dach mit Steinwolle gedämmt haben, sondern es war auch insgesamt ein sehr produktiver Tag!

Früh am Morgen wurde das Korkgranulat von King Kork geliefert.

Insgesamt sieben Paletten mussten von Hand abgeladen werden und das zügig, da es ständig mal regnete.

image

Die einzelnen Säcke wurden direkt ins Haus gebracht und dann gezählt.

Anschließend gingen wir die Böden der einzelnen Zimmer noch mal ab, um ggf Beschädigungen in den Bitumenbahnen zu finden.

Danach begannen wir die Säcke zu öffnen und zunächst im Wohn- und Esszimmer das Korkgranulat zu verteilen. Nichts staubte, wie noch der expandierte Kork.
Vielmehr machte sich ein latenter Geruch nach Wein im Haus breit. Keinesfalls unangenehm und er hielt auch nicht lange an. Aber so ist das bei Korkgranulat aus recycelten Wein Korken.
Da macht arbeiten Freunde!

image

image

image

Schnell war der Fußboden mit Kork befüllt und wir konnten anfangen Rauspund im Wohn- und Essbereich zu verlegen.

image

image

Aber da das ja nicht alle machen müssen, wurde der restliche Kork sogleich auch in den beiden Kinderzimmern und unserem Schlafzimmer verteilt.

image

Anschließend wurde der Kork noch ordentlich verteilt, aber verschalt wurde da Schlafzimmer noch nicht.

Anders im Zimmer „Kind 1“:

image

image

Dort hatten wir schon einige Rauspund Bretter zurecht gesägt und dieses Zimmer wurde dann auch vollständig mit Rauspund verschalt.

Bis auf ein paar Bretter Rauspund wurde auch das Wohn- bzw Esszimmer auch nahezu fertig verschalt.

image

Das Ankleidezimmer, der Hauswirtschaftsraum und die Diele sind nun noch ohne Korkgranulat.

Aber wirklich schön zu sehen, was für Fortschritte wir heute gemacht haben!

Was für ein schönes Gefühl, nun auch im Wohnzimmer und einem Kinderzimmer ganz normal laufen zu können.

Das gibt uns allen wieder einen völlig neuen Eindruck der Räume!

Aufgeräumt wurde auch und zwar die Papier Säcke in denen das Korkgranulat geliefert wurde.

image

Die beiden Elektroinstallateure waren natürlich auch wieder auf der Baustelle.
Es wurde noch etwas bzgl Brandschutz Schaltern besprochen, dann gingen beide auch wieder zu Werke!
Echt gute Jungs!

Hier mal der Zwischenstand aus dem Hauswirtschaftsraum:

image

Zu sehen der Sicherungsschrank, die PV Anlage und der Netzwerk Schrank.

Morgen werden wir weiter Fußböden mit Rauspund verschalen!

Advertisements

Tag 62 – 63 / Day 62 – 63

Gestern und heute wurde unsererseits weiter das Dach mit Steinwolle gedämmt.
Grässliches Zeug: es juckt trotz Handschuhen, Maske und Brille. Aber bis auf wenige kleine Dreiecke ist alles mit Steinwolle gedämmt.

Anschließend wird das Dach mit Dampfsperrbahn dicht gemacht und anschließend mit OSB Platten verkleidet.

Gestern war noch ein Glaser vor Ort, der uns ein Angebot über zwei kleine Fenster zwischen Diele und Flur im Erdgeschoss und für zwei Dreieck Fenster im Dachgeschoss machen soll. Denn Fenster passen dort wesentlich besser, als würden wir die Zwischenwand im Dachgeschoss vollflächig verschließen.
So kann Licht von dem schönen und großzügigen Giebelfenstern in die weiteren Räume strömen.

Die Elektriker beendeten gestern ihre Verkabelungen im Dachgeschoss und waren heute nahezu ausschließlich im Hauswirtschaftsraum, um dort noch einen Netzwerkschrank zu montieren und um alle Verkabelungen die dort zusammen laufen, am die Schränke anzuschließen.

Heute kam noch ein Dachdecker, um kleinere Nacharbeiten am Dach und den Fallrohren zu machen.

Morgen wird die erste von zwei Chargen Kork angeliefert.
Dann können endlich weiter Fußböden gedämmt und mit Rauspund verschalt werden.
Bei dem es handelt es sich um recycelten Kork aus Wein Korken und nicht um expandierten Kork, welcher als Dämmung in den Außenwänden zur Anwendung kam.

Hergestellt und geliefert wird der Kork von

King Kork

Bürgerservice gemeinnützige Gesellschaft

zur Integration Arbeitsloser mbH

Monaiser Straße 7

54294 Trier

Wer also einen ähnlichen Fußbodenaufbau plant, kann sich vertrauensvoll dort hin wenden.
Wir hatten bisher einen angenehmen Kontakt zu King Kork und können Sie empfehlen.

Wenn Infomationen zu den verschiedenen Arten und Anwendungsbereichen von Kork/ Korkgranulat gewünscht sind, lasst es uns einfach wissen.

Aber ein extra Abschnitt zu Fußboden- und Innenwandaufbau ist in Planung. Nur muss erst mal ein wenig Zeit dafür vorhanden sein.

Tag 61 / Day 61

Nachdem die Elektriker eine Woche Pause hatten, da wir erst die Innenwände im Dachgeschoss soweit vorbereiten mussten, waren die heute wieder da.

Nachdem zunächst einige Änderungen bezüglich der Installation besprochen wurden, legten beide dann auch sehr gut los und zogen sich bis zum Feierabend.

Mein Vater begab sich wieder an die Dachschrägen, brachte Dampfsperrbahnen an und verkleidete diese sogleich mit OSB Platten.

Währenddessen begab ich mich zurück an die Innenwände und brachte noch fehlende OSB Platten oberhalb der Schalter- und Steckerebene an.

Meine Frau räumte momentan nicht genutzte Hölzer weg und begab sich anschließend in den Abstellraum, um dort den Boden mit Bitumenfarbe zu streichen.
Dort wollen wir die Tage, in denen wir leider noch auf den Kork warten müssen, Bitumenbahnen aufbringen und einen schnellen und recht flachen Fußbodenaufbau erstellen. Dann ist dieser Raum fertig und kann schon mal als Lagerplatz genutzt werden.

Nachdem noch eine Palette OSB Platten in das Dachgeschoss getragen wurde und der Dachgeschoss Plan studiert wurde, war dann auch mal Feierabend.

Den Fußbodenaufbau im Dachgeschoss weden wir etwas variieren und vom Plan abweichen, da wir keinen Trockenestrich dort verwenden wollen.

Morgen geht es weiter!!! Unterdessen machen wir uns schon mal Gedanken, wie wir die Decken über dem Bad und der Diele im Dachgeschoss abhängen werden. Viele Wege führen da ja nach Rom und einen Königsweg wird es nicht geben. Ist halt Geschmackssache.

Gibt es Anregungen und Fragen eurerseits zum Aufbau der Wände oder des Fußboden?

Tag 59/60 / Day 59/60

Wieder zwei arbeitsreiche Tage hinter uns gebracht. Morgen erst einmal ausruhen.

Damit die Elektriker nächste Woche weiter machen können, mussten auf dem Dachboden die Innenwände zumindest schon mal teilweise aufgebaut und einseitig beplankt werden.

image

Zudem wurde weiter Dampfsperrbahn unter dem Dach bzw an den Giebeln angebracht und schon teilweise mit OSB beplankt.

image

Auch konnten wir aus dem Bekanntenkreis einen unglaublich guten Helfer organisieren, der uns den Schornstein verputzt hat.
Sieht aus wie gemalt! Einfach wahnsinnig gut!

image

image

image

Aber bevor das alles getan werden konnte, haben wir die Baustelle erst mal wieder etwas aufgeräumt. Was echt nötig. Denn nur auf einer aufgeräumten Baustelle lässt es sich gut arbeiten.

Morgen ist ausruhen angesagt!

Tag 56 – 58 / Day 56 – 58

Drei Tage weiter Innenausbau. Kleine Dinge, die ganze schön Zeit kosten.

Aber man kann festhalten nach dem heutigen Tag.
Die erste Beplankung OSB Platten ist im Erdgeschoss dran.

Drei Zimmer müssen noch gereinigt und gestrichen werden.
Die Flecken vom Aufbau welche sich hier und da leider nicht vermeiden ließen bzw. dann halt da waren.

Ab morgen wird die fehlende Innenwand auf dem Dachboden aufgebaut, diese zunächst einseitig beplankt, damit die Elektriker an nächster Woche wieder schaffen können.

Weiter warten wir auf das Korkgranulat, um die Böden weiter aufbauen zu können. Aber wie wollen ja nächste Woche auch noch was zu tun haben ; )

Auf einem Angebot wurde gestern eine Raumspartreppe erstanden, diese heute zusammen gesetzt und wird dann die Tage die Leiter ersetzen, über welche wie zur Zeit auf den Dachboden kommen.

Tag 55 / Day 55

Es war ein nicht ganz so arbeitsintensiver Samstag mit recht wenigen Leuten auf der Baustelle. Meine Mutter lasierte die Küchenwände, meine Schwiegermutter bereitete den Hauseingangsbereich/Diele für die Lasierung vor.

Die Trennwandplatten wurden im Flur verbaut und anschließend die Wände komplett mit OSB Platten beplankt und ordentlich verschraubt.

Anschließend erfolgte eine abschließende Kontrolle der Bitumenbahn im Flur, bevor das Korkgranulat darauf ausgeschüttet, abgezogen und mit Rauspund verschalt wurde.

Anschließend erfolgte noch eine Ausbesserung zweiter Rauspund Bretter im Bad der Kinder, da diese auf einmal knarrten.

Den Sonntag nahmen wir uns mal Zeit für die Kinder, die während der Bauphase doch arg kurz kommen.

image

image

image

Unsere Korkvorräte sind erst mal erschöpft. Neuer ist schon bestellt, der wird allerdings erst Anfang kW 16 geliefert werden.
Bleibt Zeit noch die restlichen Innenwände im Erdgeschoss mit Trennwandplatten zu versehen, die fehlende Innenwand auf den Dachboden zu errichten und einseitig zu beplanken. Dann können auch die Elektriker wieder kommen und die Verkabelung des Dachboden in einem durchziehen.

Tag 54 / Day 54

Wieder ein langer Tag auf der Baustelle. Frühmorgens waren wieder die Innenwände dran. Trennwandplatten wurden im Bad der Eltern, im Ankleidezimmer und im Schlafzimmer in die Wände gebracht.

Anschließend wurden noch fehlende OSB Platten im Bad montiert und das Korkgranulat auf den Boden gebracht.

Nachdem das Kork dann abgezogen wurde, begannen wir mit der in diesem Zimmer besonders schwierigen Aufgabe den Rauspund zurecht zu schneiden. Wegen der vielen Vorwandinstallationen musste viel ausgeschnitten werden.

Aber auch der Raum ist geschafft.

Die Elektriker beendeten die Arbeiten im Erdgeschoß.
Wir besprachen noch die Lage der Steckdosen für den Bereich des TV und der Musikanlage. Ein Leerrohr zur verstecken Kabelführung beim TV wurde vorbereitet, ebenso wie Kabelführungen für die Stromversorgung und Lautsprecher Kabel der Musikanlage.

Auch die Innenwände wurden weiter gereinigt und mit der UV Schutz Lasur gestrichen.

image

image

Die Leerrohre auf dem Fußboden, welche alle Strom- Netzwerk- und Satellitenkabel sind ganz schön viel geworden. Aber auch diese werden bald unter einer Schicht Korkgranulat verschwinden.

Umfrage!!!

Wir haben uns heute zum ersten Mal unser Haus ohne Gerüst ansehen können.

Und es sieht wirklich gut aus wie wir finden. Über dem Hauseingangsbereich möchten wir gerne noch ein Highlight setzen.

Sei es ein rundes Fenster, ein Geweih oder was auch immer.

Nachtrag: kein extra erlegtes Tier. Weder Jagen wir, noch müssen dafür extra Tiere sterben. Wenn überhaupt eines aus Trödelläden oder so.
Des Weiteren stellen wir uns wenn eine schöne Applikation vor
Das Geweih war nur als ein Beispiel gedacht.

Wir möchten euch gerne an diesem Prozess beteiligen und freuen uns darauf viele kreative und innovative Ideen zur Gestaltung zu erhalten.

 

Über das Google Formular den ihr hier findet, könnt ihr Antworten eingeben. Diese werden wir wohl gegen Ende April auswerten und präsentieren.

Link zur Umfrage: http://goo.gl/forms/lGs3zr1cOJ

Viel Spaß beim überlegen und Antworten – euer Hausbaublogherz.de Team

Tag 53 / Day 53

Ein anstrengender Tag heute. Der Rücken schmerzt vom vielen Arbeiten in gebückter Haltung.
Aber wieder zurück zum morgen.

Die Gerüstbauer kamen gleich früh morgens und waren bis ca 13 Uhr damit beschäftigt.
Zum Glück ist nichts passiert beim Abbau.

Das Haus jetzt ohne Gerüst zu sehen ist sehr schön, denn es sieht jetzt wieder anders aus!

Die Elektriker waren auch wieder fleißig im Einsatz. Weitere Zimmer wurden verkabelt und die Satellitenschüssel am südlichen Giebel befestigt.

Der vom Dachdeckerbetrieb beauftragte Elektriker kam auch, um die Photovoltaikanlage anzuschließen.
Der Probebetrieb verlief super und am kommenden Montag wird die Anlage von den Stadtwerken abgenommen und in Betreib gesetzt.

Der Innenausbau ging natürlich auch weiter.
Die Wände in Küche und Wohnzimmer wurden gesäubert, um sie für den Anstrich bereit zu machen.

Innenwände würden weiter mit Trennwandplatten befüllt, Rauspund für das Zimmer Kind 1 zugeschnitten. Schließlich wurde noch Korkgranulat im Badezimmer der Kinder ausgeschüttet, auf Maß gezogen und dann das Zimmer mit Rauspund verschalt.

Hier ein paar Impressionen vom heutigen Tag!

image

image

image

image

image

image

Vielen Dank für das Folgen und Verfolgen unseres hausbaublogherz!

Bitte teilt und liked uns auch weiterhin!

Tag 52 / Day 52

Guter Tag heute. Und dann noch einer mit zwischenzeitlichem Besuch eines treuen Blogleser und potentiellen Neu-Bauherrn.

Aber von vorne.

Heute morgen waren die Elektriker sehr zeitig auf der Baustelle, um letzte Vorbereitungen für den Stromzähler zu treffen. Dieser wurde durch Mitarbeiter der Stadtwerke dann im Zählerschrank installiert und verplombt.

Danach gingen sie weiter and Werk und haben die Verkabelungen auf den Fußböden in Küche und Schlafzimmer fertig gestellt.

In der Zwischenzeit haben wir vier Wände mit Trennwandplatten befüllt und die OSB Platten wieder angebracht.

Danach war die Küche bereit. Korkgranulat wurde auf dem Fußboden verteilt, Rauspund zurecht gesägt und auf den Fußbodenhölzern verschraubt.

Stabil, gerade und nichts wackelt. Alles richtig gemacht!

Dann kam Besuch aus dem schönen Limburg.
Ein fleißiger Leser unseres Blog, mit dem wir schon regen Kontakt und Austausch hatten wollte sich unser Haus mal live ansehen. Denn er kann sich sehr gut vorstellen dies auch zu bauen.
So führte ich die potentielle Bauherren Familie durch unser Haus. Mit dabei unser Verkaufsberater von Leonwood, Herr Johanntoberens.

Über eine Stunde nahmen wir uns Zeit, zeigten unser Haus, die Fortschritte und was noch zu tun ist.

Wir freuen uns immer, Leute mit unserem Blog inspirieren zu können und womöglich sogar Entscheidungshilfe für Bauherren zu sein.
Das zeigt uns, dass wir mit unserem Blog viel richtig machen und Dinge aufzeigen, die wir uns damals gewünscht hätten!

Denn schon etliche Mails haben uns erreicht, in denen Leute ernsthaftes Interesse gezeigt haben, ebenfalls so ein Haus zu bauen mit Leonwood.

Voll mit Informationen fuhren sie dann wieder nach Hause und wir gingen wieder zu Werke.

Diesmal wurde im Wohnzimmer damit begonnen, die massiven Wände mit einer UV Schicht Lasur zu streichen.

Die Wände wurden am Vormittag von fleißigen Helfern gesäubert, um die streichen zu können.

Damit geht es dann auch Morgen weiter. Zudem soll der Fußboden im Bad der Kinder mit Rauspund verschalt werden.

Es wird in jedem Fall weiter gehen.

image

image

image

image

Wenn ihr Fragen oder Anmerkungen habt, kontaktiert uns oder schreibt Kommentare. Auch Fragen zu Modalitäten zum Aufbau der Innenwände, des Fußboden usw werden im Rahmen des Machbaren beantwortet.

Bitte teilt unseren Blog, denn ein wenig publicity tut auch unserem Blog gut.

Wir werden jetzt auch so langsam unsere Küche planen. Über Empfehlungen, Tipps etc freuen wir uns!

Tag 51 / Day 51

Am heutigen Tag sollte eigentlich das Gerüst abgebaut werden. Jedoch steht es immer noch.

In der wöchentlichen Baubesprechung wurden noch ein paar Sachen zu der Wasserführung des Kamin und den Heizkörpern besprochen.

Auch wurden Leistungen der Elektriker bzgl der Luft Wärmepumpe besprochen.

Die Installateure waren heute zunächst den letzten Tag da. Sobald die Fußböden soweit aufgebaut sind und die Heizkörper geliefert wurden, werden sie wieder zur Baustelle kommen.

Die Elektriker legen ganz schön Tempo vor und verkabeln ein Zimmer nach dem anderen.

Am frühen Morgen stellten wir die Giebelschalung über der Hauseingangstür fertig, lasierten diese mich mal über, wachszwn erneut den Giebel auf der Dachterrasse und begannen mit den Trennwandplatten.

Morgen soll die Küche mit Rauspund verschalt werden.

image

image

image

image

Also, bleibt am Ball bei unserem Blog

Tag 50 / Day 50

Der Wochenbeginn war wieder ein sehr aktiver und guter Arbeitstag.

Die Elektriker gaben richtig Gas, verlegten Leerrohre, Stromkabel und bohrten sich durch die Fußbodenhölzer und die Innenwände.

Der Fußboden wird nun immer voller.

Wichtig ist anschließend bevor alles zugeschüttet wird, das wir bemaßte Bilder von den Innenwänden und den Fußböden jedes einzelnen Zimmers anfertigen.

Soll lässt sich später besser nachvollziehen, was wo ist, wo was angebracht werden kann etc.

Die zweite Wachsschicht auf der Süd- und Westseite des Hauses wurde ebenfalls fertiggestellt, sodass am Dienstag da Gerüst in Ruhe abgebaut werden kann.

Ein paar Aufräumarbeiten, die Verschalung des Giebel über der Haustür und kleine arbeiten wurden ebenfalls erledigt.

Am Dienstag steht an, dass die Elektriker die Küche fertig verkabeln. Dann können wir dort schon einmal Kork hinein schütten und die Küche mit Rauspund verschalen.

Mal sehen was der Dienstag bringt.

Tag 47 – 49 / Day 47 – 49

Nun ja, was kann man über die letzten drei Tage sagen.

Die Elektriker kamen am Freitag nicht, hoffentlich gibt es dann morgen endlich mal Baustrom.

Der Heizungsinstallateur nahm die Aufmaße für die verlegten Wasser- und Heizungsrohre.

Und wir haben lasiert und gewachst was das Zeug hält.

Das Gerüst wird Dienstag morgen abgebaut und morgen steht der letzte Anstrich der Südseite, vom Giebel bis zur Bodenplatte und der Westseite an. Denn diese sollten zwei Mal gewachst werden.

Bisher ging die Berechnung des Verkäufers von Diotrol voll auf.

Was noch fehlt sind die Schalungsbretter für die beiden fehlenden Giebel und den Kniestock.

Aber die Lasur und auch das Wachs sollten nicht ausreichend vorhanden sein.

Heute auf den Tag genau vor zwei Monaten begann unser Projekt Hausbau!

Zwei Monate. Wahnsinn wie schnell die Zeit vergeht und was wir in der Zeit geschafft haben, dafür dass so viel in Eigenregie und Eigenarbeit erschaffen wurde.

Hier nochmals einen großen Dank an alle die uns bis hierher begleitet und geholfen haben, welcher Art auch immer!

Und natürlich auch großen Dank an die Eltern, die jede freie Minute unserem Haus widmen und der Schwiegermutter.

Ohne diese wären wir lange nicht da wo wir sind!
Nicht alles lief glatt und Meinungsverschiedenheiten sind bei so einem Projekt nicht zu vermeiden.

Aber, Reibung erzeugt Wärme sagt ein Freund von mir immer!

Neue Woche neues Abenteuer heißt es morgen früh wieder!

Hier noch mal ein paar Impressionen des frisch gewachsten Hauses im Schein der untergehenden Sonne!

image

image

image

Traf 46 / Day 46

Am heutigen Arbeitstag war die Baustelle mal wieder voller Leute.

Elektroinstallateure, Heizungsinstallateure, Bauhelfer und dazu noch die Elektroinstallateure die im Auftrag der Dachdecker die Photovoltaikanlage geliefert und auf das Dach gebracht haben.

Indes haben wir weiter das Dach gedämmt, und sind so gut wie fertig mit dem zweiten der insgesamt drei Anstriche.

Die Photovoltaikanlage ist auf dem Dach und das Kabel bereits in den Hauswirtschaftsraum gelegt.

Angeschlossen wird sie aber erst, wenn der richtige Zähler durch die Elektroinstallateure geliefert und angeschlossen wird.

Ein Zähler, der sowohl vorwärts als auch rückwärts zählt. Wir sind gespannt.

Morgen geht es weiter, for Lasur unter dem Carport Dach fertig stellen, Dämmung auf dem Dachboden weiter zurechtschneiden und einlegen.

Die Farbe kommt immer besser am Haus. Mal sehen wie es mit der abschließenden Wachsschicht aussehen wird.

image

image

image

image

image

image

Tag 45 / Day 45

Zum ersten Mal kamen heute die Elektriker ins Haus.
Löcher wurden in OSB Platten und die Fußbodenhölzer gebohrt, Leerrohre verlegt und Kabel gezogen.
Morgen kommt dann auch endlich der Strom ins Haus, so dass wir bei den Stadtwerken Baustrom beantragen können.

Die Installateure waren heute fast ausschließlich auf dem Dachboden damit beschäftigt, Heizungsrohre zu verlegen.

Und wir waren zu Stoßzeiten mit 5 Leuten dabei, das Haus weiter anzustreichen.

image

image

Tag 43/44 / Day 43/44

Montag und Dienstag standen ganz im Fokus zweiter Themen.
Die Installateure waren damit beschäftigt Heizungsrohre zu verlegen und wir waren damit beschäftigt dass Haus zu streichen.

Nebenher wurden noch der südliche Giebel verschalt und eine Innenwand auf dem Dachboden gebaut.
Nicht viele Themen, aber diese Kosten Zeit. Gerade das Streichen nimmt sehr sehr viel Zeit in Anspruch, da mehrere Schichten aufgetragen werden müssen. Grundierung, Lasur und Wax.
Und stets muss das ganze einen Tag trocknen.

Zudem muss auch sehr sorgfältig gearbeitet werden, es soll ja gut aussehen. Ohne Nasen etc.

Aber das Ergebnis lässt sich sehen.

Oder was sagt ihr?
Kommentare, Meinungen soweit teilen und liken gerne erwünscht ; )

image

image

image

image

image

image

Tag 41/42 / Day 41/42

Wochenende voller Arbeit. Hat sich aber gelohnt. Fußbodenaufbau ist fertig, also können nun alle Arbeiten der Installateure und der Elektriker ungestört fortgeführt werden.

War im Endeffekt nicht so schwer wie gefürchtet. Für Laien haben wir das echt gut hinbekommen. Wer Tipps dazu benötigt, kann sich gerne melden.

Den Kork für die Dämmung des Fußboden bestellen wir die kommende Woche. Denn endgültig mit Rauspund und dann noch mit OSB verschalen können wir ihn erst wenn alle Versorgungsleitungen und die Elektrik im Boden fertig verlegt sind.

Das Haus ist nahezu einmal grundiert, die Arbeiten am südlichen Giebel haben begonnen. Zudem haben wir noch etwas Ordung um das Haus herum aufgeräumt.

Morgen geht es dann wieder früh weiter!

Ach so… Einen kurzen Zwischenstop auf dem örtlichen Segelflugplatz haben wir auch gemacht!

Tolles Ergebnis!!!

image

image

image

image

image

image

image

Tag 40 / Day 40

Heute war ein durchgehend sonniger Tag, an dem ordentlich gearbeitet werden konnte.
Es wurde von außen am Haus Grundierung aufgebracht, von innen gedämmt und auch noch in einem Zimmer Fußbodenhölzer zurecht gesägt und hin gelegt.
Die Trennwandbänder kamen heute endlich.  Diese werden unter dem Fußbodenaufbau angebracht. Zum einen als ein wenig Trittschalldämmung zum anderen aber eher,  um kleine Unebenheiten ausgleichen zu können.

Die Installateure waren heute damit beschäftigt die ersten Heizungsrohre zu verlegen.
Langsam wird der Fußbodenbereich ganz schön voll.

Morgen soll wieder tolles Wetter sein, da wird den ganzen Tag wieder fleißig angepackt an der Baustelle.
Den zeitlichen Verlust der letzten zwei Wochen versuchen auszugleichen.

image

image

Tag 39 / Day 39

Der nächste Abschnitt ist fertig. Der Schornstein ist verkleidet, das Dach komplett gedeckt. Einzig die Photovoltaikanlage kommt noch nächste Woche. Diese wird aber von einem beauftragen Elektrofachbetrieb im Auftrag der Dachdecker angebracht. Dann kommt nächste Woche auch das Gerüst am Haus weg.

Bis dahin wollten wir unbedingt noch die Verschalung am südlichen Giebel fertig haben, da man dort ohne Gerüst sehr schlecht arbeiten kann. Der Rest ist von den Verschalungen und dem Malerarbeiten her recht gut zu erreichen mit kleineren Teilgerüsten.

Die Installateure haben den Hauptwasseranschluss in das Haus gebracht und auch in Hauswirtschaftsraum noch einige Wasserrohre verlegt.

Aug dem Dachboden sind die Entlüftungsziegel angebracht worden.

Es geht voran. Das gute Wetter am Wochenende wollen wir nutzen, um liegen gebliebenes etwas aufzuholen.

image

image

image