Tag 38 / Day 38

Weiter, im weiter…

Teils strömender Regen, aber es muss ja weiter gehen. Und so wurden wieder die sehr unzugänglichen Stellen unter dem Dachüberstand, an den Giebeln und am Kniestock grundiert.

Die Installateure haben den Wasseranschluss in der Küche verlegt und damit begonnen die Heizungsrohre auf dem Boden des Hauswirtschaftsraumes zu legen.

Da dort noch keine Fußbodenhölzer liegen wird das recht spaßig zuzuschneiden. Aber nun ja. Da müssen wir durch.

Die Dachdecker haben ihre Arbeiten am Dach und auf der Dachterrasse erst einmal beendet.
Ein paar Sachen die sie nacharbeiten müssen haben wir vorhin beim durchgehen noch mal gefunden. Sind aber halb so wild.

image

image

Werbeanzeigen

Tag 37 / Day 37

Die kurze Arbeitswoche startete mal wieder mit den Dachdeckern und den Installateuren.

Auf dem Dach wurden zwei Ziegel gegen Entlüftungsziegel ausgetauscht und die Abwasserleitungen somit entlüftet.

Die Dachdecker kümmerten sich um das Eindecken der Attika und um den Schornstein, welcher morgen mit Schindeln verkleidet wird.

Und mit großem Dank an die Familie ging es auch auf dem Dachboden und an den Außenwänden weiter.

So wurde der Dachboden weiter gedämmt, die Hauseingangsseite gereinigt, der südliche Giebel und die Hauseingangstür angeklebt und schließlich wurde damit begonnen, Grundierung aufzubringen.

Unser ausgewählter Farbton Kastanie macht sich recht gut, oder was sagt ihr?

image

image

image

Tag 36 /Day 36

Der Samstag des Osterwochenende wurde erneut zum Arbeiten genutzt, denn die Sanitärtechniker und der Elektriker wollen ihre Leerrohre und Wasserleitungen auf dem Boden befestigen.

Und so wurde der Fußbodenaufbau in vier Zimmern fertiggestellt.
Auch die Dachterrasse ist nun fertig und soweit, dass die Dachdecker ihre Arbeiten darauf beenden können.

Jetzt folgen mal zwei ruhigere Tage!
Frohe Ostern euch allen!

image

image

image

Tag 33 – 35

Die Arbeiten im Haus durch die Dachdecker und uns Sanitärtechniker gingen weiter. Die Vorwandinstallationen wurden an den Holzständerwänden bestätigt und angeschlossen, sowie die notwendigen Wasserleitungen teilweise schon auf dem Boden verlegt.

Die Dachdecker kümmerten sich um die Verkleidung des Schornstein, die Eindeckung des Küchendach und der Dachterrasse.

In Eigenarbeit ging es im Erdgeschoss mit der Beplankung der Innenwände, auf dem Dachboden mit dem Dämmen der Giebelinnenseiten und den Einziehen der Unterspannbahn von außen am Kniestock weiter.

Der Karfreitag wurde lediglich genutzt, um ein wenig aufzuräumen. Denn das Werkzeug müsste mal sortiert und der Dreck beseitigt werden.

image

image

Tag 32 / Day 32

Die Dachdecker begannen die Dachrinnen zu befestigen und haben eine weitere Dachseite eingedeckt.

Die Sanitärtechniker brachten in den Bädern dir Vorwandinstallationen an.

Auf dem Dach kam beim zukünftigen Bad schon mal eine OSB Wand hin.

Der Elektriker soll nächsten Dienstag beginnen und hätte bis dahin gerne in allen Zimmern den Fußbodenaufbau und die Wände Teilbeplankt.

Wichtig ist dass die Tage Unterspannbahn auf den Kniestock von außen kommt, damit es dort nicht mehr so zieht.

Ein wenig Giebelverschalung wurde vorhin noch auf dem Dachboden gehoben, damit diese schon mal angestrichen werden können. Die Devise ist, erst streichen, dann an die Giebel anbringen.

image

Es wird… Es bleibt aber auch jede Menge zu tun.

Tag 30 / Day 30

Der Samstag war wirklich sehr arbeitsreich. Zum Glück kamen Verwandte, Freunde und Kollegen zum helfen.

So trugen wir OSB Platten und Haus und fingen an diese am die Wände der Bäder zu befestigen.

Das war ganz schön Arbeit, die sich aber gelohnt hat.
Am Ende des Tages lagen dann in den Bädern auch die KVH Hölzer. Es wird!

image

Auch auf der Terrasse wurde weiter gearbeitet. Lässt sich sehen und die Dachdecker könnten sich bald darauf austoben.

Tag 29 / Day 29

Innenwände, Innenwände, Innenwände… Aber heute sind wir fast fertig geworden. Nur noch ein paar Türdurchgänge, dann können wir morgen anfangen die Räume mit OSB Platten zu beplanken.

Die Fußbodenhölzer können danach auch schon mal hingelegt werden, sodass die Sanitärtechniker wissen wo Sie die Rohre entlang legen können.

Arbeiten draußen auf der Dachterrasse haben wir auch begonnen, denn da wollen und müssen die Dachdecker ja auch bald ran.

Auch da muss allerdings Vorarbeit geleistet werden in Form eines Gefälle, einer darauf angebrachten Spundschalung und dem Verkleiden der Dachterrasse von innen mit OSB Platten, Unterspannbahn und einer Lattung.
Darauf können die Dachdecker dann ihre Arbeiten erledigen.

Ein arbeitsreicher Samstag erwartet uns also.

image

Tag 28 / Day 28

Innenwände Innenwände Innenwände…

Jede einzelne Wand, in etwas verschiedenen Höhen wegen der Deckenbalken. Alles muss vermessen, zurecht gesägt und eingebaut werden.
Wirklich eine zeitraubende Aufgabe. Denn wir sind ja selbst keine gelernten Zimmerleute.
Aber nach und nach kommt man immer besser in die Materie hinein, sodass manches einfacher von der Hand geht.

Dies Wände kommen immer näher. Endlich wieder Arbeiten, bei denen man am Ende des Tages auch sieht was man getan hat.

Auch die Dachdecker waren wieder bei der Arbeit. Haben weiter die Dachterrasse mit Lattung und Unterspannbahn bezogen und die Kehlbleche angefangen.

Es nimmt immer mehr Formen an.

image

image

Tag 27 / Day 27

Weiter ging es mit dem Aufbau der Innenwände, dem Stopfen der Fenster und dem Verlegen von Bitumenbahnen an den Außenwänden.

Langsam wird es. Aber nur mit vier Mann auf der Baustelle ist es echt ruhig. Morgen kommen die Dachdecker wieder, da kommt wieder mehr leben in die Baustelle.

image

Es geht voran. Die Innenwände bekommen wir bis zum Ende der Woche aufgebaut und zumindest einseitig beplankt, sodass die Elektriker und Sanitär Fachleute ihre Arbeit beginnen können.

Tag 26 / Day 26

Kleine Problemchen bleiben auf keiner Baustelle aus.
Die vom Bodenplattenbauer gelegen Abflussrohre sind teils etwas tief und drei etwas zu nah an den Innenwänden. Da müssen sich die Klempner etwas einfallen lassen, ebenso wie wir, denn wir bauen ja die Innenwände auf.

Die Küche wurde noch mit Bitumenbahnen ausgestattet, auch an den Außenwänden gehen die „Wannenarbeiten“ weiter. Einzig im Abstellraum fehlen noch die Bitumenbahnen.

Die Innenwände werden immer mehr.
So langsam wird es innen wieder kleiner, aber man bekommt auch langsam einen Eindruck wie es später aussehen wird.

Die Innenwände und die Bohlen für den Fußbodenaufbau müssen allerdings bis nächste Woche stehen, denn die Elektro und Sanitär Gewerke wollen ja auch endlich beginnen. Und dafür brauchen sie zumindest einseitig beplankte Innenwände und müssen wissen, wo und wie sie ihre Rohre und Leerrohre im Boden verlegen können.

Viel Arbeit liegt also noch vor uns. Diese Woche und natürlich insgesamt…

Tag 25 / Day 25

Am Samstag waren wir noch fleißig gewesen und haben Bitumenbahnen im Erdgeschoss verlegt. Nun ist der Beton weg und alles liegt in sattem schwarz da.

Am gestrigen Montag haben wir angefangen und mit den Innenwänden zu beschäftigen.

Die beiden Musterwände haben wir noch mal um ein paar Zentimeter versetzt, so dass sie direkt unter den Unterzugbalken liegen und dass wir von jeder Seite gleich beplanken können. Soll ja schick aussehen.

Zudem hält es ganz schön auf noch die Fenster und Türen mit Schafwolle zu stopfen und die Bitumenbahnen an den Außenwänden bis zum Ende der ersten Blockbohle zu ziehen. Auf dem Erdgeschoss sprichwörtlich eine Wanne machen, damit das Wasser von unten durch die Bodenplatte nicht hinein drücken kann.

Sieht man hinterher eh alles nicht mehr, sobald der Fußboden dir endgültige Höhe von 25 cm erreicht hat.

Ohne Zimmerleute ist es ganz schön ruhig auf der Baustelle.

Die Dachdecker machen auf dem Dach und der Attika ihr Ding.
Gelegentlich sind ein paar Dinge abzusprechen und ich schaue mir deren Arbeit mal an.

So geht es diese Woche noch weiter…

Tag 24 / Day 24

Heute war der letzte Tag an dem wir auf die hervorragende und qualitativ sehr gute Arbeit der Richtmeister und des Zimmermann zurück greifen konnten.

Heute wurden zwar noch letzte Arbeiten am Rohbau erledigt wie Arbeiten am Giebel, aber grundsätzlich ging es darum uns Möglichkeiten aufzuzeigen was und wie wir in den kommenden Wochen arbeiten sollen und können.

Dringend sind die Innenwände, damit die weiteren Gewerke ihre Arbeit aufnehmen können. Morgen werden wir den Fußboden im Erdgeschoss soweit sauber machen und vorbereiten für die restlichen Bitumenbahnen.
Derweil werden die Teile für die Innenwände vorbereitet, damit sie möglichst bis Mitte nächster Woche fertig aufgestellt sind.

Danach müssen die Spundschalung samt Gefälle aufbauen, damit die Dachdecker auch hier weiter arbeiten können.

Viel zu tun und nicht all zu viel Zeit! Wird aber schon werden!

Wir möchten uns hier noch mal explizit bei Lutz, Dirk und zuletzt auch Toni bedanken. Für die tatkräftige Hilfe beim Rohbau, die Ratschläge und Tipps.

Vielen Dank, dass ihr in den letzten Wochen unser Haus zusammen mit uns und den weiteren Helfern erbaut habt.

Diese Zeit werden wir nicht missen und ihr seid jederzeit bei uns willkommen, wenn euch der Weg bei uns vorbei führt!

Tag 23 / Day 23 Richtfest

An diesem sehr nebligen und kühlen Tag gingen die Arbeiten weiter.

Fenster und Türen wurden weiter bearbeitet, die Stützbalken im Erdgeschoss mit der Bodenplatte verbunden, Muster Innenwände aufgebaut und und und.

Nebenbei haben die Dachdecker weiter das Dach eingedeckt und auch bereits die Halterungen für die Photovoltaikanlage dazwischen befestigt.

Gegen 15 Uhr begannen wir ein wenig aufzuräumen und Vorbereitungen für das Richtfest zu treffen.

Kurz nach 16 Uhr war es dann soweit: der Richtmeister und wir standen auf der Dachterrasse, den geschmückten Baum neben uns. Der Richtmeister laß seinen Spruch vor und meine Frau und ich versenkten die symbolischen letzten Nägel.

Eigentlich hätten wir bei dem Wetter Glühwein statt Bier und Schnaps ausschenken sollen ; )

Es waren dennoch ein paar schöne Stunden bevor erneut das neu angelieferte Holz für den Fußbodenaufbau abgedecken mussten.

image

Tag 22 / Day 22

An heutigen Tag, kamen die letzten Stützen im Erdgeschoss und bis auf die Haustür und die Abstellraumtür sind alle Türen und Fenster im Erdgeschoss eingebaut.

Der Giebel ist auch fast fertig geworden, die Dachdecker haben begonnen das Dach zu decken und und und.

Nebenher haben wir die Holzlieferung abgeladen, die für unseren Fußboden gedacht ist.

Morgen stehen unter Anderem die Innenwände im Erdgeschoss an.
Zudem wird auch Morgen endlich das Richtfest erfolgen!

Da es bei Ende der Arbeiten schon spät war, mal ein Bild im Halbdunkel

image

Tag 21 / Day 21

Ein guter Tag liegt hinter uns. Das Küchendach wurde fertig verschalt, das Dach fertig mit Unterspannbahn zugedeckt. Nie wieder das Dach mit Folien abdecken, was für ein schönes Gefühl!

Das Dach des Carport ist auch zu und auch dort wurde fleißig weiter gearbeitet.

image

Morgen soll ein schöner Tag werden. Hoffen wir also da Beste!

Tag 20 / Day 20

Nachdem es am Wochenende mal wieder geschneit hatte und wir mal wieder dir Baustelle von Wasser befreien müssten, tropfte es heute morgen von allen Balken und dem Gerüst wie in einer Tropfsteinhöhle. Aber das Wetter besserte sich immer weiter und gegen Nachmittag kam die Sonne raus!

Die Dachdecker waren sehr früh da und verloren keine Zeit. In Windeseile war die Ostseite mit der Unterspannbahn gedeckt.

In und am Haus wurde auch fleißig weiter gearbeitet. Dämmung kann auf das Dach der Küche und die Giebelfenster, die Fenster im Erdgeschoss und eine Terrassentür wurden eingebaut.

Es ging also vorwärts!

Auf das morgen wieder schönes Bauwetter ist!

image

image

image

Tag 19 / Day 19

Ja ja der Freitag.
Nicht alles lief nach Plan. Der Tag fing kalt und frostig an. Etwas musste korrigiert werden, Sichtschalung wurde am ersten Giebel weiter aufgebracht. Der Schornstein wurde im Laufe des Tages fertig gestellt und auch der Schornsteinfeger, der wegen der Höhe und der Möglichkeit des Kehren vor Ort war, ist zufrieden.
Zwischendurch riss uns der Wind einige Folien vom Dach und ein wenig Regenwasser bahnte sich in der Nacht zum Samstag den Weg durch ein paar Folien.

Montag kommen endlich die Dachdecker, um die Unterspannbahnen aufzubringen.

Montag Morgen muss dann die Sichtschalung und die Rauspund Schalung auf dem 12° Dach der Küche gebracht werden.
Zudem noch zwei Sparren an das Ende des anderen Giebel und auch dort Sichtschalung drauf.

Weiter kommt am Montag der Tischlermeister aus Cottbus mit den Giebelfenstern und den Polarfenstern.
Die Giebelfenster wird er wohl direkt einbauen, die restlichen Fenster und Türen werden eingebaut, sobald da Dach endlich zu und wasserdicht ist.

Wir sind auf die nächste Woche gespannt.

image

Mal ein selfie vom Schornstein ; )

Tag 18 / Day 18

Heute war wieder ein trockener, angenehmer und auch gefühlt sehr produktiver Tag.
Die letzten Teile der Giebel wurden angebracht. Der Schornstein, den wir gestern angefangen haben aufzubauen, haben wir heute durch die Zwischendecke und ein Stück aus den Dachsparren hinaus gebaut. Lief… Auch der Schornsteinfeger war vor Ort, um sich ihn schon mal anzusehen. Er war zufrieden und einige Dinge bezüglich der Höhe und der Reinigung auf dem Dach wurden angesprochen und geklärt. Schön den Schornsteinfeger so mit einbeziehen zu können.

Zudem war heute auch der Prüfstatiker aus Kassel vor Ort, um sich dem Rohbau anzusehen. Sehr gewissenhaft und gründlich beging er den Rohbau. Insgesamt ein sehr gutes Gespräch zusammen mit uns, dem Richtmeister und dem Bauleiter. Alle waren zufrieden und so konnten wir weiter machen.

Zudem wurden heute noch die Zwischendeckenbalken über den Carport ausgerichtet.

Es ging gut voran heute.

Morgen noch weiter Sichtschalung anbringen, den Schornstein weiter aufbauen und Rauspund muss auf das Dach der Küche, damit die Dachdecker am Montag damit beginnen können die Unterspannbahn aufzubringen.

Weiter geht es!

image

Tag 17 / Day 17

Was für ein Tag…

Nach dem sehr produktiven Tag gestern heute gefühlt das totale Gegenteil. Den Niederschlag der Nacht und den der zu Beginn der Arbeit am morgen hinzu kam, mussten wir erst mal beseitigen. Währenddessen wurden die Giebel und die Sichtschalung weiter bearbeitet.

Die Ausmessung des Schornstein und die ersten Steine wurden gesetzt. Gar nicht so einfach, aber machbar.

Der gesamte Nachmittag bestand für uns und die familiären Helfer darin, dass Dach so gut es eben geht wasserdicht zu bekommen. Alles nur damit wir nicht jedes mal Wasser abziehen müssen. Die richtige Unterspannbahn kommt ja leider erst am Montag.

Richtig mies war der sehr heftige Wind- und Hagelschauer der uns zur Mittagszeit erwischt hat. Hoffentlich hält sich das Wetter morgen wieder etwas besser.

image

Tag 16 / Day 16

Was für ein Tag heute….
Früh morgens den LKW Kran aus Kassel geholt.
Trotz schneidigem Wind und bitterer Kälte begannen wir zunächst die letzten schweren Pfetten, dann die Dachsparren auf das Dach zu bringen.
Der LKW Kran lief diesmal ohne Probleme und so war bis zum Mittag nahezu alles benötigte auf dem Dach. Lediglich eine letzte große Pfette über der Küche bereitete noch einige Probleme.
Aber schließlich war auch das erledigt.

Morgen noch einige letzte Arbeiten am Dachstuhl, dann widmen wir uns den Verschalungen am Dachstuhl, dem Schornstein und vielen anderen Dingen.

Wird schon noch einiges anfallen.

Der heutige Fortschritt war grandios und das Haus ist noch einmal ganz schön in die Höhe gewachsen!

image

image