Erste Betonarbeiten

Nach dem gestern noch einiges an Schotter angeliefert und verdichtet wurde, sowie die Steifenfundamente und Punktfundamente ausgegraben wurden, kam heute der erste LKW mit Beton!

Alle Punkt- und Steifenfundamente wurden gegossen und werden nun bis Montag aushärten.

Dann geht es weiter mit der Abschalung für die Sauberkeitsschicht und die Bodenplatte an sich!

Bald, bald ist es getan…
Dann können wir bis Februar letzte Angebote einholen und Aufträge vergeben, bevor es dann richtig stressig wird!

image

image

image

image

Werbeanzeigen

Wir nähern uns langsam dem Finale

Langsam, Schritt für Schritt nähern wir uns dem Finale. Zumindest dem der Bodenplatte.
Strom und Telekom wurden die Tage in den späteren HWR gelegt, ebenso wie ein Leerrohr für Strom zurück Abstellraum des Carport und der Luftwärmepumpe. Denn diese wollen ja auch versorgt werden.
Zudem wurden zwei weitere Leerrohre vom künftigen Standort der Luftwärmepumpe in den HWR gelegt.

Es wurde auch fleißig weiter Schotter angeliefert, sodass wir bei ca. 500 Tonnen am Ende liegen werden.
Alles für die Bodenplatte. Morgen noch ein paar letzte arbeiten am Unterbau, dann geht es ab Donnerstag los mit der eigentlichen Bodenplatte. Inklusive aller Einzel- und Steifenfundamente.

Der Rohbausatz kann also bei Leonwood abgerufen werden. Damit wir auf die bis Februar getrocknete Bodenplatte endlich bauen können.

Es bleibt spannend!

image

image

Die Gründungsarbeiten gehen weiter

Bis zum Ende der Woche hat sich noch einiges getan.

Der ausgegrabene Kanal von der Straße zum Grundstück ist fertig und dieser zu. Man kann das Grundstück somit teilweise wieder betreten ; )

Der Revisionsschacht wurde von unserem Bauunternehmer gesetzt und angeschlossen. Die unter der Bodenplatte verlaufenden Abwasserrohre und der Frischwasser Anschluss wurden verlegt und der Untergrund weiter auf geschottert. Es geht also im großen Tempo voran und wir hoffen nicht gerade nächste Woche Schnee zu bekommen, um die Bodenplatte dann gießen lassen zu können.

In schier unglaublicher Geschwindigkeit von einer Woche hat es die Telekom geschafft, noch während die Straße offen war, ein Kabel zu legen.
Nachdem man uns vor Monaten beim Bauherren Service sagte dass sie erst zwei Monate vor Einzug kommen und denen Egan ist ob die Straße offen ist oder nicht.
Was und natürlich zusätzliche Kosten gebracht hätte.
Nach einem erneuten Anruf beim Bauherren Service letzte Woche, war eine fähige Mitarbeiterin dran, die schockiert über die Meinung des Kollegen war und schnellstmöglich alles in die Wege geleitet hat.
Einen großen Dank an dieser Stelle für diese Mitarbeiterin.

image

image

image

Weiter geht es hoffentlich in der nächsten Woche!

Die Gründungsarbeiten sind in vollem Gange

Die Gründungsarbeiten sind endlich voll im Gang. Der Grundstücksanschluss von der Straße auf das Grundstück ist bis auf di das Telekom Kabel fertig. Auf dem Grundstück sind ebenfalls die Abwasser und Frischwasser, sowie die Leerrohre für Strom und Telekom verlegt und im Begriff wieder eingesandet zu werden.

Der Revisionsschacht vor dem Haus ist heute gesetzt worden.

Und die Stadtwerke haben das Stromkabel von der Straße bis vor das Haus gezogen.

Nach langer langer Zeit in der wir dachten dass es nie losgeht, geht es nun in großen Schritten voran.

image

image

image

image

Die Bilder sind nicht in zeitlicher Reihenfolge, aber sie geben einen guten Überblick über die Maßnahmen der letzten Tage.

Wie hoffen, dass das Wetter weiterhin beständig und nicht zu regnerisch wird, um auch die Bodenplatte bald angehen zu können.

Der erste Bagger ist da…

Heute kam eine ganze Schar Leute der Stadtwerke und deren Bauunternehmen welches unser Grundstück an den öffentlichen Kanal und Strom anschließt.

Unser Bauunternehmer stößt später hinzu und ab Morgen wird der Kanal weiter zur Baugrube gezogen.

Endlich endlich endlich.

image

image

image

Die ersten Meter sind offen. Die Tage werden dann Strom und Abwasser angeschlossen und bis zur Baustelle geführt.

Notartermin

Am heutigen Tag hatten wir einen Termin beim Notar.

Zum einen ist das Grundstück nun Dank einer Schenkung unser Eigentum, auch wenn es rein Formel erst nach der Eintragung im Grundbruch offiziell der Fall ist.

Vielen Dank an dieser Stelle an meine Eltern!

Zum anderen haben wir den nötigen Papier kram mit dem Notar geregelt, welchen die Raiffeisenbank für unsere Finanzierung noch benötigte. Die Grundschuld wird quasi auf unserem eben erst erhaltenen Grundstück eingetragen.

Langsam wird es immer ernster!
Und an Morgen dann kommt auch Erdbewegung ins Spiel!

Feinabsteckung der Baustelle

Am Montag Morgen kam das vom uns beauftragte Vermessungsbüro auf das Grundstück, um dir Feinabsteckung der Baustelle vorzunehmen.

Die Stadt Witzenhausen und deren beauftragtes Bauunternehmen für den Anschluss des Grundstücks an den öffentlichen Kanal und Strom kam nicht. Diese werden erst am morgigen Donnerstag zur Baustelle kommen. Dann kommt auch endlich der von uns beauftragte Bauunternehmer und beginnt mit den Erdarbeiten.

image

Wir hoffen, dass das Wetter weiterhin so bleibt damit unsere Baumaßnahme möglichst frostfrei entstehen kann!